Information zur Videoüberwachung

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Name Erlebniswelt Krauschwitz

Anschrift Görlitzer Straße 28

Telefon 035771 61020

Telefax 035771 61028

Gesetzliche Vertreter Jörg Funda

Datenschutzbeauftragte|r Jörg Funda

Zweck der Verarbeitung

Die Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume, respektive des Eingangsbereiches sowie der Badehalle und im Freibadbereich dient der Absicherung
des Badebetriebes und zur Unterstützung der Wasseraufsicht. Weiterhin dient die Videotechnik der Diebstahlsicherung, der Klärung von Sicherheitsproblemen
sowie der Sicherung von Beweismitteln. Die Videotechnik ist darüber hinaus zur Vermeidung des unbefugten Zutritts der Räumlichkeiten notwendig.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

  • Verarbeitung aufgrund § 4 Abs. 1 BDSG

Kategorien von Datenempfängern

  • Mitarbeiter der Erlebniswelt Krauschwitz
  • Strafverfolgungsbehörden (Polizei, Staatsanwalt, Gericht)

Dauer der Verarbeitung

(Löschfrist bzw. Kriterien für die geplante Speicherdauer)

Nach Art. 17 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO werden gespeicherten Videodaten gelöscht, wenn diese für die Aufgabenerfüllung nicht mehr benötigt werden, spätestens jedoch nach 4 Wochen.

Betroffenenrechte

RECHT AUF AUSKUNFT | Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten zu Ihrer Person von unserem Unternehmen verarbeitet werden. Diese Auskunft ist grundsätzlich unentgeltlich. Im Vorfeld der Auskunftserteilung kann es notwendig werden, Ihre Identität zweifelsfrei sicherzustellen.

RECHT AUF BERICHTIGUNG | Sie haben das Recht, unrichtige personenbezogene Daten, die Ihre Person betreffen, berichtigen zu lassen. Dies schließt die
Vervollständigung unvollständiger Daten zu Ihrer Person mit ein.

RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG | Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch unser Unternehmen zu verlangen. Dies gilt insbesondere, wenn die Richtigkeit der Daten durch Sie bestritten wird, die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig erfolgt, die Daten für eine Verarbeitung nicht länger benötig werden oder ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt wurde.

RECHT AUF LÖSCHUNG | Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung personenbezogener Daten zu verlangen, die Ihre Person betreffen. Eine Löschung muss nicht erfolgen, sofern die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung erfolgt, die Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen benötigt werden, ein öffentliches Interesse an der Datenverarbeitung im Bereich der öffentlichen Gesundheit besteht, Daten im Rahmen von Archivzwecken oder historischen und wissenschaftlichen Forschungszwecken verarbeitet werden oder zur Verteidigung von Rechtsansprüchen notwendig sind.

RECHT AUF WIDERSPRUCH | Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten einzulegen, die Ihre Person betreffen.

RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT | Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die im Rahmen der definierten Zweckbestimmung zu Ihrer Person verarbeitet werden, in einem strukturieren, gängigen maschinenlesbaren Format zu erhalten. Auf Wunsch können diese Daten durch unser Unternehmen auch direkt einem anderen Verantwortlichen offengelegt werden.

RECHT AUF WIDERRUF | Sofern sich die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihre freiwillige Einwilligung gründet, so haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen. Der Widerruf einer Einwilligung gilt für die Zukunft. Bereits abgeschlossene Verarbeitungsvorgänge bleiben vom Widerruf unberührt.

BESCHWERDERECHT GEGENÜBER DER AUFSICHTSBEHÖRDE | Für Beschwerden, die sich aus der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der genannten Zweckbestimmung ergeben, können Sie sich jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden.

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden